Bodenrichtwert: Neu für Aachen festgelegt – aber warum wichtig?

BORIS Bodenwert für Aachen

BORIS Bodenwert für Aachen

Wie teuer sind Grundstücke in einer bestimmten Gegend in Aachen? Und wodurch wird der Preis beeinflusst? Auskunft zu diesen Fragen geben die sogenannten Bodenrichtwerte. Damit erhalten Käufer und Verkäufer transparente aber unverbindliche Anhaltspunkte für die Festlegung des Kaufpreises für ein Grundstück in einer bestimmten Gegend.

WAS IST DER BODENRICHTWERT?

Der Bodenrichtwert ist ein amtlicher Durchschnittswert zur Bestimmung des Wertes von Bauland bzw. Grundstücken.

Er wird ermittelt aus dem Durchschnitt der amtlich gesammelten Kaufpreise von Grundstücken in einer bestimmten Region und zusätzlich beeinflusst vom Entwicklungszustand der Lage des Grundstücks.

Die Bodenrichtwerte werden je nach Bundesland unterschiedlich oft, mindestens aber alle zwei Jahre zu einem festen Stichtag ermittelt und veröffentlicht. Die Veröffentlichung erfolgt über sogenannte Bodenrichtwertekarten oder -tabellen und wird pro m² angegeben.

Die Richtwerte können bei den zuständigen Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse eingesehen oder angefragt werden. Um den reellen Wert eines Grundstücks zu ermitteln, muss allerdings, ausgehend vom Bodenrichtwert, in der Regel ein Gutachter eingeschaltet werden, der die Besonderheiten der jeweiligen Lage schätzt..

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte hat die Bodenricht-werte für die gesamte StädteRegion Aachen in einer digitalen Karte im Internet unter: www.boris.nrw.de zusammengestellt. Dort gibt es auch Informationen über Grundstückswerte und den Immobilien-markt für ganz Nordrhein-Westfalen. Alle Daten können auch unter
www.gutachterausschuss.staedteregion-aachen.de  eingesehen werden.