Wohin nur mit meinem Geld?

Lesen Sie diesen Artikel in der FAZ:
„Faustregel Nummer eins: diversifizieren. Ein Drittel des Vermögens in sichere Anlagen wie Staatsanleihen stecken, ein Drittel in Aktien und ein Drittel in Immobilien – bei kleineren Beträgen vielleicht ins Bad oder in einen Anbau. Eine zweite Regel könnte sein: Von den Aktien, die man kauft, 80 Prozent in relativ sichere Dax-Titel und 20 Prozent in riskantere Papiere. Eine dritte Regel: Auch in Dinge investieren, die man selbst gern hat, wie Oldtimer oder Kunst – aber immer nur ins hochwertige Segment, um die Risiken zu begrenzen. Gigerenzer meint: „Mit solchen Regeln kann man auf vernünftige Weise höhere Risiken eingehen.“ Genau das also, was im Anlagenotstand notwendig ist.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s