Sind Rauchmelder Todesfallen?

Wohnungen müssen mit Rauchmeldern ausgestattet sein. Auf diese Weise, so die plausible Annahme, können Menschen vor dem Erstickungstod bewahrt werden. Wer schon einmal in luftiger Höhe die Batterie eines flach unter die Decke geschraubten Rauchmelders ausgewechselt hat, den beschleicht das ungute Gefühl, dass er im Dienste der Unfallverhütung gerade Kopf und Kragen riskiert. Da die Melder regelmäßig kontrolliert und gereinigt und jährlich die Batterien gewechselt werden sollen, kommen so Hunderte halsbrecherische Balanceakte zusammen.
Tatsächlich zeigt ein Blick in die Todesursachenstatistik, dass im Jahr 2011 in Deutschland 9722 Personen außerhalb des Straßenverkehrs durch Stürze ums Leben kamen, hingegen nur 370 durch Feuer und Rauch. Das Risiko, durch einen Sturz umzukommen, ist demnach etwa 25-mal so hoch, wie durch Rauchentwicklung zu sterben.
http://b1-link.de/wirksamkeit_nutzen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s